Was für Deutsch-Tests gibt es in Deutschland?

Posted on 15 July, 2018

Es gibt einige Deutsch-Tests in Deutschland, die auf unterschiedlichen Niveaustufen arbeiten. Wer Deutschkenntnisse für ein Studium in Deutschland braucht, erkundigt sich am besten auf der Website des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

Das deutsche Sprachdiplom

Die Kultusministerkonferenz ist verantwortlich für das Deutsche Sprachdiplom (DSD). Dabei handelt es sich um eine Prüfung, die die Sprachkenntnisse überprüft, nachdem mehrere Jahre schulischer Unterricht erfolgt ist. Meist erfolgt diese Prüfung im Herkunftsland der Schülerinnen und Schüler. Über 45.000 Absolventen gibt es jedes Jahr – in mehr als 60 Nationen. Das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz setzt konsequent auf die Anbindung der Prüfung an einen schulischen Unterricht. Eine Teilnahme an der Prüfung ist dementsprechend nur nach mehrjährigem Schulunterricht möglich. Dieses Zertifikat kann in zwei Stufen erworben werden. Stufe 1 gilt als Sprachnachweis für die Teilnahme an einem Studienkolleg, Stufe 2 für ein Hochschulstudium in Deutschland.

Das Zertifikat des Goethe-Instituts

Die Sprachprüfung des Goethe-Instituts endet mit dem wahrscheinlich wichtigsten Zertifikat zur deutschen Sprache: dem B1 Zertifikat Deutsch. Oft wird dieses Zertifikat irrtümlicherweise als Deutsches Sprachdiplom bezeichnet. Die Teilnehmer des B1 Zertifikats Deutsch müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt folgender Einrichtungen:

  • telc GmbH (direkt möglich bei Anda)
  • Goethe-Institut
  • Österreichisches Sprachdiplom Deutsch (ÖSD)
  • Lern- und Forschungszentrum der Universität Freiburg (Schweiz)

Als Maßstab für die Konzeption des Zertifikats gelten die Vorschriften des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Geprüft wird:

  • die kommunikative Kompetenz
  • die sprachliche Korrektheit
  • der eigenständige Sprachgebrauch in Gesprächen, wie sie im Alltag und im Beruf vorkommen

Genauer geht es dabei um:

  • das Leseverstehen
  • die Grammatik und den Wortschatz
  • das Hörverstehen
  • das Schreiben
  • das Sprechen

Der schriftliche Teil der Prüfung dauert zweieinhalb Stunden, für den mündlichen Teil gibt es 20 Minuten Vorbereitungszeit.